Audream

aktualisiert am

AUDREAM – mobile antirassistische Bibliothek

Inspiriert von AUDRE LORDE und ihren Worten „Your silence will not protect you“ – möchten wir unsere Stimmen erheben, unsere Geschichten zugänglich machen und als FEMINIST*INNEN OF COLOR für unsere Anliegen und Träume kämpfen.

So steht der Name der Bibliothek für Aurde Lorde & Our Dreams.

Audream ist eine Zusammenstellung von bisher ca. 90 Büchern, Zeitschriften und DVD‘s, die mit anti-rassistischen und Schwarzen feministischen Ansprüchen in Form von Kinder- und Jugendbüchern, Biografien und Theoriewerken, marginalisiertes Wissen zugänglich machen soll:

  • Schwarze Geschichte, die oft ent_wahrgenommen, nicht zugänglich gemacht und/oder aus weißer Perspektive erzählt wird Schwarzes Wissen, worunter gesellschaftliche Analysen und Schwarze Forschungsergebnisse und Wissenproduktionen gefasst werden Schwarze Perspektiven, biographische Erzählungen, Erfahrungsberichte und Sichtweisen auf verschiedene Themen des Lebens
  • Kinderbücher, die zu Einen Rassismus thematisieren, zum Anderen die Abbildung Schwarzer Kinder oder Kinder of Color als handelnde Subjekte beinhalten oder sich Themen wie „I love my Hair“ annehmen und Kindern damit positive Selbstidentifikation fernab von stereotypisierten Abbildung oder totaler Abwesenheit in Wort und Schrift ermöglichen.
  • Rassismuskritik, die trotz den zahlreichen Pubikationen zum Thema weiterhin viel zu selten Gegenstand tiefgreifender Auseinandersetzungen ist

Nicht alle Bücher sind von Autor*innen of Color verfasst, nicht alle sind von Autorinnen*, nicht alle sind frei von rassistischen Begrifflichkeiten – aber überwiegend!

BLACK.FEMINIST.PERSPECTIVES

Die Hör-und Sichtbarkeit Schwarzer feministischer Perspektiven, Positionen, Gedanken, Fragen und Forderungen ist das Hauptanliegen des Projekts.

Dies heißt nicht, dass unsere Brüder* nicht teil des Kampfes gegen Rassismus&Sexismus sein können, ebensowenig wie es ausschließt, dass weiße Menschen sich intensiv mit Rassismus befasst haben können und wichtige theoretische Beiträge leisten oder tolle Kinderbücher Schreiben und Malen, die Kinder of Color in den Mittelpunkt der Geschichten setzen.

Trotzdem sind es gerade in der Intersektionalität Rassismus und Sexismus,

  • die Stimmen von Schwarzen FLBTIQ*,
  • die gesellschaftlich oft marginalisiert und ent_wahrgenommen werden,
  • die um Anerkennung ihrer Erfahrungen und gesellschaftlichen Analysen kämpfen müssen,
  • deren Wissenschaftsproduktionen im gesamtgesellschaftlichen Diskurs verkannt oder delegitimiert werden
  • die selten die Möglichkeit bekommen als Subjekte und als Individuen zu Wort zu kommen
  • die sich permanent gegen Verallgemeinerung und Vereinnahmung zu Wehr setzen müssen
  • und die damit in Fragen der Selbstdefintion, Selbstbestimmung und Identifikation oft alleine sind oder unter Druck stehen
  • zu wenig Zugang zu Geschichten haben, in denen sie repräsentiert werden und in denen sie positive Vorbilder zur Orientierung finden

Die bestellbaren Bücherkisten von Audream sollen ein Weg sein diesen Zugang zu erleichtern und auf das vorhandene Wissen der wunderbaren Autor*innen aufmerksam zu machen – die Geschichten von Kämpfer*innen erzählen – die Möglichkeit bieten zur Benennung rassistischer Erfahrungen auf die Worte anderer zurückzugreifen- inspirieren und empowern – Verständigung erleichtern – ermöglichen eines der Kinder sein zu können, die in ihren verschiedenen Lebensrealitäten abgebildet sind – Erfahrungswissen als Expertise hervorheben – über Schwarze Geschichte(n) informieren – den Kopf zum qualmen und die Augen zum weinen bringen bei Auseinandersetzung mit kritischem Weißsein und post-koloniale Theorien.